Rumänienreise #2 : Potoc

Students from several different classes from the Academy of fine arts Munich travel to Romania in order to create an interdisciplinary, site-specific workspace.
In collaboration with the Romanian Experimental Architecture Summerschool and the Munich based collective TAM TAM  they are building a cinema installation. The project is taking place in a former school building in Potoc. The former school’s property is becoming an open stage for cinema românesc, short film screenings, installations, performances, experimental sound and workshops.

i-crew.org/projekte/cinema-romanesc-romania-2017/  

Auflegen mit dem Betonmischpult

Diese Idee realisierte der Künstler not yet in unserem Zwischenutzungsprojekt Flostern in Pasing. Als zwei Architekturstudenten im Laden standen und fragten, ob sie ihr Abschlussprojekt ausstellen dürfen, entstand die Idee. Die Samples dazu lieferte natürlich Florian Stern.  

Der TAM TAM-Comic

Alle Besucher des Osterkollers im Café Holler wurden gefragt, ob sie im TAM TAM-Comic mitspielen möchten. Anschließend wurden sie erwartungsvoll zum Gardinenvorhang gelotst. Ein kleines Kreuz am Boden markierte ihre Position. Erst am Display der Kamera bemerkten viele, dass sie schon eine aktive Rolle im Comic eingenommen haben. Die Fotoserie ist hier zu sehen.

Installation @ noc noc festival (Portugal)

Nachdem uns im Frühjahr viele Portugiesen zum off festival besucht und wir eine großartige Zeit zusammen verbracht haben, kamen wir ihrer Einladung gern nach und besuchten sie ebenfalls zum noc noc festival in guimaraes. In der Geburtsstadt Portugals bekamen wir für unsere Ausstellung ein neues Treppenhaus eingefügt in die alte Stadtmauer. Bei unserer Ankunft in der Stadt gerieten wir unvermittelt in ein außergewöhnliches Initiationsritual der Studenten und nahmen diese Erfahrung als Grundlage für unsere Ausstellung. Ein Video gibt einen Einblick: https://www.youtube.com/watch?v=ojzfxTBRZvE

Kaffeefahrt im Schuss

Mit unserer Kaffeefahrt mit Schuss haben wir versucht die Brücke zwischen der Stadt und dem Land weiter auszubauen. Gemeinsam mit unserem Fahrer Martin reisten wir im Oldtimer aus München nach Deggendorf. Der Zündfunk präsentierte und begleitete diese Tour mit der Band "Das weiße Pferd". Hier gehts zum Radiobeitrag. Die 8-Köpfige Formation aus München begeisterte im Café Holler in Deggendorf ein Publikum quer über alle Generationen hinweg. Die beim Konzert entfachte Euphorie übertrug sie ich im Anschluss auf den Dancefloor.  Unsere Gäste aus Wien und Berlin, Sam Irl, Conny Dope und Sascha Lorenz verführten das Publikum zu einem wilden Tanzgelage. 

Grafitti-Taschenpuzzle

30 Jutebeutel wurden am Vortag des Campus Open Air zu einem Quadrat geheftet. Mike (aka Ronik) hat über die Nacht dann ein Grafitti gezaubert. Bei der Veranstaltung konnten die Besucher dann eine Tasche für 5 Euro kaufen und sich die Rückseite noch einen Siebdruck mit dem Campus Open Air-Logo machen lassen.

Kaffee, Kuchen & Konzert

Beißpony, das sind Steffi Müller und Laura Theis aus München. Die beiden machten auf ihrer Tour Halt in Deggendorf und spielten an Christi Himmelfahrt im Café Holler. Unser Kulinator hat zu diesem feierlichen Anlass Hollerkiacherl gebacken. Unsere Gäste und DJs vom Vorabend Bavarian Mobile Disko und Björn Just halfen fleißig mit beim Aufbau. Zur Untermalung des Konzerts wurden die Zeichnungen von Birne Meier animiert und an die Leinwand projiziert. Unter den Gästen waren einige "Daddies on Tour", die im Anschluss an das Konzert nicht nur zahlreiche Zugaben forderten, sondern auch großen Gefallen an den liebevoll gemachten Accessoires von Beißponys fanden. Auch für späte Gäste spielten die Beißponies noch Lieder aus ihrem Album "Brush your Teeth", schwangen die Farbschleuder und verpassten Gerd Zahnersatz

 

 

Audio visuelle Blumen

Video- und Sensorikkünstler, Bands, DJs, Live-Acts aus dem TAM TAM-Netzwerk bereichern das fLOWRES festival im alten botanischen Garten vom 17.7 bis 10.8. Fast täglich wandelt sich der Raum, wird neu interpretiert und die 270 Grad Leinwand des Kunstpavillons auf einen neue Art bespielt. Auf der Website und im facebook gibt es aktuelle Infos zum Programm.

Industrial Gardening

In einer Halle mit 3m dicken Wänden, die der Zweckverband Donauhafen (Deggendorf) TAM TAM zehn Tage zur Verfügung stellte, säte am ersten Tag Reiner Würzinger in einem Bett Kresse, Rotklee und Rucola an. Zugleich lies er einen Sauerteig gären und legt ein Buch über alte Backrezepte bereit. Die Besucher der Ausstellung konnte Tag für Tag zusehen, wie die Zutaten für das Mal zum Ende der Ausstellung heranwuchs und sich am letzten Tag das Kresse-Butterbrot schmecken lassen.

Frühschoppen

Die drei letzten Samstage in Folge haben wir bei Weißwurst und Weißbier das temporäre Archiv der Gegenwart mit musikalischen Raritäten und Projektionen beglückt. Zwischen Juli und September 2015 wurde die ehemalige Gaststädte Alt Giesinger  im Rahmen einer Kunstaktion umgenutzt. U.a war es unser Beitrag, im Hinterhof des Gebäudes im Stall der Puten und Hühner eine Kamera zu installieren und das Bild live in den Raum zu projizieren. 

Scan-Fotos

Rote Sonne (München)

Am Eingang zur Roten Sonne wurden alle Besucher zur TAM TAM-Sampler-Release-Party gescannt. Diese Vorsichtsmaßnahme hatte den Vorteil, dass unsere Gäste die Möglichkeit hatten, sich zu verewigen. Die Künstlerin Steffi Schmidt suchte sich darauf hin zwei Scans aus, bemalte diese und stellte diese wiederum beim TAM TAM im Studio Schwarz aus.

Sommerfrische in Schauing

Unser Programm im temporären Dorf der Pinakothek der Modernen:

◘ 28.8.2013 ab 19 Uhr: Elektrokulinarische Klangzubereitung mit Reiner Würzinger und Kruemell

◘ 5.9.2013 ab 19 Uhr:

Begegnung mit soViele.de: Das Tendenzensemble aus München und Berlin, publiziert seit 2009 ein KünstlerMagazin. Der Initiator und Verleger redet mit den Besuchern über das Konzept der Publikation.

1h-Ausstellung: Hubert Kretschmer präsentiert aus seinem

Archive Artist Publications 60 Magazine als Ausstellung in einem Buch.

 Rumänische Hausfrauenkost:  Mama Romania serviert selbstgemachte, saisonale Speisen aus Rumänien an. Auf dem Plan stehen Vinete (Auberginencreme) und Zacusca (Gemüseaufstrich).

 Konzert von Benjamin Wesch: Neben seinen verspielten Kapriolen, perlen aus seinem Instrument auch feinfühlige Nuancen.

 

 

 

Dilletanten Jockeys (DJs)

Beim TAM TAM Tagesseminar in der Import Export Kantine bekamen sogenannte Dilletanten Jockeys die Möglichkeit, Einblicke in ihr musikalisches Archiv zu geben. Gemäß des Arbeitstitels des Nachmittagprogramms „Was hört eigentlich Anton Kaun privat?“ legten Musiker, Verleger, Architekten, Schmiede, Köche und richtige Geisteswissenschaftler musikalische Raritäten auf. Als special Guest kamen Michael und Maxi von Kofelgschroa. Anton Kaun blühte als DJ förmlich auf und fand Gefallen am DJ-Business. Als Pausen-Kaun gab er eine Zugabe in den Pausen zwischen den Konzerten am Abend.

 

 

Interaktive Bühnenshow

Die Deggendorfer Band Silverdolls feierte ihr Jubiläum am 22.2.2014 im Bergkeller. Zu diesem Anlass gab es eine Ausstellung mit Fotos von Wilfried Petzi, die Support-Acts Mäkkelä und Bridges Left Burning und eine Installation von not yet. Dieser hat die Bewegungen der Band per Kinect aufgenommen und in Echtzeit in die Beamerinstallation eingearbeitet. Vorder- und Hintergrund wurden jeweils separat mit einem Beamer bespielt.

 

 

Stuhlfotos

Der Künstler not yet hat am Deggendorfer Stadtplatz einen "Stuhl" aufgebaut. Die Besucher des Benefiz-TAM TAMs konnten sich auf den beiden Teilen positionieren und Fotos von sich machen. Wer Lust hatte, konnte sich auch von Photo Porst fotografieren und die Bilder direkt am Stadtplatz entwickeln lassen.

TAM TAM bei Kunst im Karrée

Anlässlich der offenen Ateliers in Schwabing und der Maxvostadt am 13. & 14.7.2013, präsentierte das TAM TAM Büro in der Türkenstr. 60 die Künstlerin Anne Pfeifer. Im Durchgang zum Hinterhof wurde für ihre abstrakten Gemälde der Teppich ausgerollt.

Viele Besucher waren verwundert und neugierig, als sie aus der Papiertonne auf dem Weg ins Untergeschoss zur Ausstellung der Künstlergruppe so Viele und Hubert Kretschmer gesprochenen Tierstimmen hörten. Unten angekommen, folgte die Auflösung: In der Papiertonne befand sich eine Kamera, die das Bild nach unten an die Wand übertrug. Mit verschiedenen Filtern wurde das Bild verfremdet, die Fantasie und die Interaktion zwischen den Besuchern angeregt. Mit einem Mikrofon und einem DJ-CD-Player konnte zudem aus der Tonne gesprochen und die Tierstimmen verändert werden. Ein lebhaft-tierischer Dialog wurde so ermöglicht. Das Video vermittelt einen kleinen Einblick.

Sprechende Tonne

Kunst im Karrée (München)

Am 13. & 14.7.2013 waren im Durchgang zum Hinterhof der Türkenstr. 60 die gesprochenenen Tierstimmen der Künstlergruppe so Viele zu hören. Neugierige Besucher erkannten, dass diese aus der Papiertonne neben der Treppe zum Untergeschoss kamen. Bei näherer Betrachtung wurden sie aus der Mülltonne gefilmt und ins Untergeschoss übertragen. Die Gäste unten konnten zu den Besuchern oben mit einem Mikro sprechen und die Stimmen aus der Tonne bearbeiten. Ein lebhaft-tierischer Dialog zwischen den Besucher wurde so ermöglicht. https://www.youtube.com/watch?v=RhY3Vb1OB54 

Raketenstart im Atomic Cafe

Am 22.06.2013 startet die Rakete. TAM TAM unterstützt die Band Deparlise bei der Releaseparty ihres neuen Albums mit Aktion im öffentlichen Raum im Vorfeld, Kulinarische Spezialitäten von Mama Romania, einer Beamerinstallation von Felix the Cat und einer Unterwasserrakete von Jonas Bachmann.

https://www.youtube.com/watch?v=7dGxAKqeasg

Filmpräsentation & Aftershowparty an der HFF

An der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) fand am 24.5.2013 im Anschluss an die Filmpremieren "After Gaza", "Anybody out there?" und "Monte Rosa" eine TAM TAM-Aftershow-Party statt. Dabei legt der TAM TAM-Allstar Amazing Maze auf und es waren Werke von Caroline von Eichhorn zu sehen. Gerahmt wurde die After-Show-Party durch eine Beamerinstallation. Bernd Rottmann hielt den Abend fotografisch fest.


Fliegende Blätterlust

Anlässlich des internationalen Park(ing) Days am 21.9.2012 hat das TAM TAM-Büro einen fliegenden Tauschmarkt veranstaltet. Jeder Passant konnte die am Wegrand aufgehängten Gegenstände im Vorbeigehen ansehen und bei Gefallen eintauschen. http://www.youtube.com/watch?v=AH7l5911-tk


Passanten Musikanten

Das kommt dabei raus, wenn Green City die Parkplätze sperrt und wir in der Türkenstr. 60 ein Mikrofon und die Instrumente von Friedemann von Rechenberg aufstellt.

>>> Danke an alle Passanten die zu Musikanten wurden, an Hubert Kretschmer fürs Trommeln und an die nette Nachbarin Henrike Frank für den Strom.

>>>>Nächste "Passanten Musikanten"-Aktion findet am 2.9.2017 bei Ois Giesing statt: https://www.facebook.com/events/1927313000818176/ Am Tag vorher der Workshop im FLO**. Infos + kostenlose Anmeldung unter hello@tamtam-ok.de

Das kommt dabei raus, wenn man in der Türkenstr. 60 ein Mikrofon und die Instrumente von Friedemann von Rechenberg aufstellt. Danke an alle Passanten die zu Musikanten wurden, an Hubert Kretschmer fürs Trommeln und an die nette Nachbarin Henrike Frank für den Strom.

Siebdruck DIY

Siebdruck am TAM TAM-Stand in der Säulenhalle

Nach dem off festival in der Säulenhalle, hat TAM TAM auch den Häcki Market supported. Auf der Stage spielten zahlreiche Musiker aus dem TAM TAM Dunstkreis. Darunter u.a. Matthew Austin, Drunken Bear, STUARD, Ron Jambo, sowie der Beatboxer Timo Trash. Am TAM TAM-Stand gab es selbstgemacht Limonaden von Mama Romania, Siebdruck zum selber machen, Jutebeutel von El rago, Hängematte und einen Clubraum zum Tanzen. Ab 12 Uhr spielten dort DJ Soylent Green und Jaques du Sac

>>> auf Editionen gibts diverse TAM TAM Klamotten und Unikate. Entweder in der Bar oder unter hello@tamtam-ok.de wegen Größen, Modellen und Farben fragen.

Kurzfilm-Archiv

Zum TAM TAM im Freudenreich haben wir Kurzfilme von Antje Grebing, Carla Engler, Fabian Beyer, Felizian Stockinger & Xaver Schuhmacher, Florian Geiss, Hubert Kretschmer, Jakob Kirchheim, Leni Wesselman, Marlene Pardeller, Felix Jäckel und Veronica Solomun gesammelt. Diese Filmschätze haben wir zu Kunst im Karrée 2014 ein weiteres Mal geborgen und der 1-stündigen musikalischen Live-Überarbeitung "Plug ´n´ Play im TAM TAM-Atelier (Türkenstr. 60 UG) unterzogen. Flash.Bin.go & RUMPELN spielten live dazu.

Siebdruckaktion "Sackgesicht"

Gemeinsam mit rag*treasure und Birne Meier konnte sich die Passanten am Deggendorfer Stadtplatz ihre Rucksäcke, Jutebeutel und Einkaufstüten umgestalten und ihnen ein neues Gesicht verleihen. Das gespendete Geld kam der Fluthilfe zu Gute.

Dieselqueen

Bei der TAM TAM-Wildisten-Hallowe´en Surprise hat die Dieselqueen die gesamte Säulenhalle zerkratzt, das Tagar-Konzert zum Knistern und die Tänzerinnen von Tom Wu zum Leuchten gebracht.

https://vimeo.com/dieselqueen

Kofelgschroa macht TAM TAM

Nachdem Kofelgschroa im Sommer 2013 beim Benefiz-TAM TAM für Hochwasseropfer am Stadtplatz in Deggendorf spielten, kamen sie zum Nikolaus 2014 zurück. Mit im Gepäck ihr neues Album "Zaun" und viel Freude am Spielen. Um auf ihr Konzert vorzubereiten, zeigten wir den ihren Film frei.sein.wollen im Lichtspielhaus Neue Post in Viechtach, präsentierten das Buch Melankomie von der Jonas und fluteten das Café Holler mit Projektionen. Der Rahmen war bereitet für ein außergewöhnliches Konzert in inniger Atmosphäre. Wir können es kaum erwarten, bis die vier Jungs aus Oberammergau uns wieder in Deggendorf besuchen!

 

 

Der tamtam-Schnapsschuss

Rote Sonne (München)

Das Ritual, dass alle Besucher bei einem TAM TAM mit einem selbstgebrannten rumänischen Obstler empfangen werden, wurde bei der Release-Feier des tamtam.magazins erweitert. Die TAM TAM-Models ermöglichten allen Besuchern, ein Bild von sich bei der Einnahme des Getränks zu machen. Eine lebhafte Fotoserie entstand.

Live-Malperformance

Jim Avignon, bekannt als der schnellste Maler der Welt, malte live am Boden der Roten Sonne. Der Künstler not yet hat seinen Pinselschwung aus mehreren Perspektiven aufgenommen und live an die Vertikale projizieren. Entstanden sind diese Aufnahmen. Anschließend wurde das Bild aufgehängt und mit einem Beamer beleuchtet. Geplant ist das entstandene Werk bei einer der nächsten Veranstaltung weiter zu verarbeiten. Vom gemeinsamen Ausmalen, Zerschneiden bis hin zum gerechten Aufteilen ist alles möglich. Vorschläge sind herzlich willkommen.

Animiertes Bild

Der Videokünstler Karambolage hat das beim TAM TAM in der Roten Sonne live gemalte Bild von Jim Avignon zu Kunst im Karrée im TAM TAM Büro gemapped. D.h. er hat das Bild abfotografiert, die einzelnen Flächen des Bildes am Computer animiert und den entstandenen Film wiederum auf das Bild projiziert. Damit die einzelnen Flächen genau aufeinander passen, wurden sie mit einer speziellen Software hin gezerrt. Vielen Besuchern von Kunst im Karrée und der BASSart 2014 wurde so eine Hilfestellung geboten, um die im Bild versteckte Botschaft zu erkennen.

Gestaltbare Ausstellung

Die Besucher der Ausstellung "TAM TAM in RGB" konnte mit speziellen Taschenlampen die ausgestllten Bilder erkunden, mit einem Stift selbst mitgestalten und durch Schütteln der Rahmen Aktionen steuern. Auf diese Weise konnte die dung dung-Maschine von RUMPELN, der Klopapierdrucker von Mario Lukas und der Raum der Putzfrau aktiviert werden. Uwe Hering, vom Amt für kommunale Jugendarbeit schlüpfte bei der Ausstellung von TAM TAM im W1 in die Rolle des Bürgermeisters und eröffnete die Ausstellung mit einem Scherenschnitt.

Demo mit Dieter Hildebrandt

Stefan Hanitzsch und Dieter Hildebrandt starteten ihre Aktion am TAM TAM - Stand bei den Audio Visual Media Days am 23.4.2013. Nach ihrem Vortrag zum Konzept Störsender starteten wir gemeinsam die Aktion am Odeosplatz. Nachdem alle Flyer und Fahnen am richtigen Platz waren, die Anlage gestartet, die Band warm gespielt und alle Fotos gemacht wurden, konnte der Umzug vom Odeonsplatz zum Marienplatz beginnen. Trotz der Störung der Kundgebung durch die Barcelona Fans am Marienplatz konnte die Urkunde zur Russischen Staatsbürgerschaft pünktlich um 14 Uhr an Apple ehrenhalber von Wladimir Kaminer überreicht werden.

 

 

QR-Code-Ausstellung (Kopie 1)

Zum 20-jährigen Jubiläum der Hochschule Deggendorf wurden ehemalige Studenten zu ihrer Studienzeit interviewtinternationale Studenten dazu eingeladen in ihrer Landessprache zu gratulieren und Professoren zu ihrer Studienzeit befragt. Die Besucher konnten die Videos per QR-Code am Campus abrufen und auf eine Führung über den Campus mitkommen und u.a. ein Gedicht von Sebastian Niktsch entdecken.

Wolpertinger-Aktion

Zum TAM TAM bei den Kultüren bekamen wir überraschenden Besuch von vier hübschen Wolperdingern. Sie trugen Tiermasken von so Viele, rumänische Wollhüte, Wochenend-Drindl und Hörner von der Alm. Sie fühlten sich besonders am Feinkoststand von Mama Romania heimisch. Dort gab es neben typisch rumänischen Brotaufstrichen, wie Vinete und Sakuska, einen Käse in Tannenbaumrinde zu probieren.

Die längste Gästeliste der Welt

Anlässlich der Einladung von TAM TAM ins Studio Schwarz wurde der Rekordversuch "Die längste Gästeliste der Welt" beim Guinness Buch angemeldet. An mehreren Tagen konnten sich Leute im öffentlichen Raum, bei Veranstaltungen, wie der Werkschau und im TAM TAM-Büro in die Liste eintragen.

 

Zusätzlich wurden die männlichen Passanten von einem TAM TAM-Model animiert, das die neue TAM TAM-Buxe präsentierte. Für die weiblichen Gäste am TAM TAM-Stand verteilte der Schlagersänger Precious Patricus Autogramme, vergab Küsschen und sang Ständchen.

 

Die Liste wurde anschließend im Eingang des Clubs aufgehängt, so dass im Zweifel der Türsteher den jeweiligen Namen einsehen und jedem TAM TAM-Sypathisanten Eintritt gewähren konnte.

 

Als Liste diente eine Faxpapierrolle verwendet, die im Anschluss an die Aktion direkt an das Guinness Buch gefaxt werden kann. Die Aktion wird noch geprüft.

QR-Code-Ausstellung

Zum 20-jährigen Jubiläum der Hochschule Deggendorf wurden ehemalige Studenten zu ihrer Studienzeit interviewtinternationale Studenten dazu eingeladen in ihrer Landessprache zu gratulieren und Professoren zu ihrer Studienzeit befragt. Die Besucher konnten die Videos per QR-Code am Campus abrufen und auf eine Führung über den Campus mitkommen und u.a. ein Gedicht von Sebastian Niktsch entdecken.

Autogrammjäger Wolfgang Maier

Deutschlands bekanntester Autogrammjäger präsentierte beim TAM TAM im Studio Schwarz sein Lebenswerk. Mit seinem Katalog, einige Originalaufnahmen und seiner analogen Kamera ausgerüstet, gab er Einblick in sein Schaffen. Zu später Stunde stürmte er die Tanzfläche und hielt den Abend wie gewohnt mit seiner analogen Kamera fest.

Bauchladen bei der Tag

Kurz nach dem Release des tamtam magazins fand in der Temporary Art Gallery die Ausstellung Olympia & Kunst München 1972 - 2012 statt. Bei dieser Gruppenausstellung stellte u.a. Huber Kretschmer aus, der auch im Magazin auf einer Doppelseite portraitiert wurde. Bernhard Springer, Kurator der Ausstellung, lud uns daher ein, das Magazin in einem Bauchladen vorzustellen und zu verkaufen. Der On3-Reporter Patricius Mayer machte eine Reportage über unseren Auftritt. Neben gelangweilten reichen Männern mit kunstaffinen Hausfrauen, lernten wir Deutschland bekanntesten Autogrammjäger Wolfgang Maier kennen.

Die TAM TAM-Tastatur

Die Besucher beim TAM TAM im Cafe Holler waren eingeladen eine programmierte Tastatur zu bedienen und selbst den Abend visuell zu untermalen. Jede Taste einer Tastatur war mit einem Film aus dem TAM TAM-Archiv belegt, verschiedene Filter und Effekte konnten aktiviert und eine eigene Kompositionen erstellt werden. Die Idee mit der Tastatur Videos zu steuern kam eine weiteres Mal bei der Bühnenshow der Hip Hop Performance "Das Ding ausm Sumpf" zum Einsatz. Auf drei Leinwänden projizierten wir beim Flowerstreet-Festival 2014 im Feierwerk Filme hinter die Band. Nora Schüssler hat verschiedene Videos und Fotos ausgewählt und via Tastatur während der Show aktiviert. Mit verschiedenen Effekt-Tasten konnte sie das Bildmaterial verfremden und spontan auf die Show reagieren. Weitere Fotos vom Auftritt gibt es hier zu sehen. 

Schiffsbau

Der Zweckverband Donauhafen stellte TAM TAM ein Lagerhalle zur Verfügung mit der Bedingung darin eine Ausstellung zum Thema Schifffahrt zu machen. Darauf hin brachten Fiona Ebner und Sergio Abimael über 10 Tage ihr Boot auf Vordermann und konnten anschließend ihr Projekt http://boattoistanbul.blogspot.de/weiterverfolgen.

Conrad Electronics macht TAM TAM

Der Oberbürgermeister der Stadt Regensburg, Hans Schaidinger (rechts im Bild) besuchte zur Eröffnung der E-Mobility Tage das TAM TAM-Kunstlabyrinth in der 2000 Quadratmeter Rohbauhalle. Aufmerksam ließ er sich zusammen mit Klaus Ortner, Leiter Filialorganisation bei Conrad (mitte) in einer Führung alle Installationen erklären. Gemeinsam probierten sie die interaktiven Installationen aus, erkundeten die Geschichten hinter den Kunstwerken und suchten ihren Weg durch das Labyrinth. Fast 30 Künstler aus Bayern und Österreich zeigten über das Wochenende vom 30. und 31. März 2012 ihre Werke. Die Besucher konnten sich inspirieren lassen und bekamen Einblicke in das kreative Potential der Technik von Conrad.

 


Bücher am Stadtplatz

Die Spende der Stadtbücherei Deggendorf von über 1000 Büchern wurde beim Benefiz-TAM TAM in Deggendorf verwendet. Als Möbel am Stadtplatz, als Bücherflohmarkt und als Lichtinstallation am Abend wurden die Bücher getürmt, getauscht und beleuchtet. 

Leben in der Grauzone

Anna Eder, Oberbürgermeisterin der Stadt Deggendorf, besuchte TAM TAM im ehemaligen Karstadt-Durchgang. Sie beteiligte sich zusammen mit dem Architekten Markus Kress an der Diskussion, was mit dem Herzstück Deggendorfs werden soll.

An einer Plakatwand wurden Ideen, Anregungen und Erinnerungen an das mittlerweile seit 2 Jahren leer stehende Gebäude am Stadtplatz gesammelt. Zu der Videoinstallation und den ausgestellten Werken von der Malerin Stefanie Schmidt, spielte Sebastian Breu Gitarre. Reiner Würzinger verwöhnte mit Punsch und selbstgemachten Geräucherten.

Als der Strom von der öffentlichen Steckdose ausging, half Anna Eder auf unkomplizierte Art und Weise. Der Optiker nebenan hatte am 30.12.2011 Inventur und stellte gerne seinen Anschluß für die Aktion zur Verfügung.

Tag der offenen Tür

Anlässlich der Munich Creative Business Week 2013 hat das TAM TAM-Büro Einblicke in seinen Schaffensprozess gegeben.

Am 19.2.2013 konnten die Besucher zwischen 10 und 18 Uhr in der Türkenstr. 60 hinter die TAM TAM-Kulissen blicken, Publikationen durchstöbern, beim Arbeiten über die Schulter blicken und Einblicke in die Arbeit von TAM TAM per Beamerprojektion bekommen.

Neben bekannten Designern aus fernen Ländern und Schwabinger Lokals, kam gleich am Vormittag eine Seminarklasse.